TATTERSALL·LORENZ übernimmt Property Management eines Büroimmobilien-Portfolios

TATTERSALL·LORENZ ist vom Fonds „CCP 5 Office Selection“, der von Tristan Capital Partners LLP beraten wird, mit dem technischen und kaufmännischen Property Management eines aus sieben Objekten bestehenden Büroimmobilien-Portfolios betraut worden. Zuständiger Asset Manager der Objekte ist Sonar Real Real Estate GmbH.

 

Die Liegenschaften befinden sich in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Köln (2), Hamburg und München. Sie wurden zwischen 1962 und 2008 errichtet und haben zusammen eine Mietfläche von rund 84.000 Quadratmetern.

 

In einem ersten Schritt hat Tattersall Lorenz mit der Siegburger Straße 229c zunächst die Betreuung eines der beiden Büroobjekte in Köln übernommen. Es hat eine Mietfläche von rund 7.500 Quadratmetern. Größter Nutzer hier ist die Omya GmbH. Am 1. Juli startet dann das Mandat für die circa 21.000 Quadratmeter große Liegenschaft in der Düsseldorfer Mercedesstraße 6-12 mit der Commerz Real als Hauptnutzer.

 

Die weiteren fünf Immobilien werden von Tattersall Lorenz als Property Manager im Oktober 2021 und ab Januar 2022 übernommen. Das Gesamtportfolio wird durch die Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München betreut.


Susanne Tattersall kommentiert: „Wir freuen uns, von einem renommierten internationalen Fondsmanager wie Tristan Capital Partners beauftragt zu werden. Das spricht dafür, dass die Qualität unserer bisher geleisteten Arbeit auch über Deutschland hinaus wahrgenommen wird. Mit Sonar Real Estate als Asset Manager haben wir zugleich einen Partner an der Seite, mit dem wir bereits beim 'Roxy-Palast' in Berlin erfolgreich zusammenarbeiten.“

 

Nick Puschkasch, Geschäftsführender Partner bei Sonar Real Estate, bekräftigt: „Die gute Zusammenarbeit mit Tattersall Lorenz fußt insbesondere auf dem gelebten unternehmerischen Ansatz, den auch Sonar Real Estate vertritt. Gerade in herausfordernden Zeiten ist es wichtig, dass Immobilien aktiv betreut und nicht nur verwaltet werden. Dafür stehen auch wir.“

Zurück